The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schutzzauber!? Was? Wie? ...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Rituale und Zauber
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 06.02.2010, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

naja, gerade wenn Du so unsensiebel bist, wie Du sagst, solltest Du dich erst recht schützen wenn Du Rituale durchführst. In der magischen Welt gibt es einige sehr unangenehme Zeitgenossen die nicht nur darauf aus sind, Dich zu ärgern sondern diese können Dir wirklich schaden.
Nach oben
Chihiro
Gast





BeitragVerfasst am: 07.02.2010, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

also ich ziehe ebenso keine schutzkreise mehr wenn ich in meiner wohnung rituale durchführe. ich fühle mich in diesen räumlichkeiten stark geschützt.
als ich eingezogen bin, habe ich mit mehreren hexen die wohnung gereinigt und geweiht. war ein ziemliches trara, als wir anfingen fing es furchtbar an zu gewittern, war total atmosphärisch. da ist vom hexenbesen ein zweig mit 3 zweigen abgefallen, der hängt jetzt über der tür. außerdem habe ich kleine pentagramme über die fenster gemalt. wenn ich besuch bekomme sträue ich ziegelmehl auf die türschwelle, so kann keiner eintreten, der uns böses will.
zu inmolc, was ja gerade war, wir die wohnung von grund auf gereinigt, ausgeräuchert und ausgefegt und auch ausgeläutet.
persönlich habe ich mich bis vor kurzem mit einem talisman geschützt, diesen aber abgelegt, weil ich das gefühl habe, er bringt mir trauer und unglück. ich werde dazu noch einen thread eröffnen, weil ihr mir vielleicht helfen könnt.
wenn ich wirklich das gefühl habe geschutzt werden zu müssen, lege ich meine talisman aus china um. es ist eine jadefigur, die ein fabelwesen halb tiger halb drache darstellt, aus einem tempel bei shanghai.
ich habe bei dem stein immer das gefühl, dass er tatsächlich belebt ist und ich nehme ihn nur mit, wenn ich ihn wirklich brauche. ich habe dann das gefühl, das wesen wär wirklich bei mir und beschützt mich mit klauen und zähnen. aber es hat ja auch anderes zu tun Smilie
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 07.02.2010, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Chihiro, du gehst jetzt von deinem Fall aus. Leider gibt es immernoch Hexen unter uns, die keinen Schutz haben und dennoch Rituale durchführen, egal ob in der eigenen Wohnung oder nicht. Das ist gefährlich. Die Frage ist aber auch bei Dir: meinst Du nicht, dass doch etwas negatives durchschlüpfen kann, trotz dem Schutz? Ich hätte zwar auch keine Angst, aber vorsicht ist das oberste Gebot.
Nach oben
Weatherwax
Gast





BeitragVerfasst am: 08.02.2010, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Stormeagle hat Folgendes geschrieben:
Leider gibt es immernoch Hexen unter uns, die keinen Schutz haben und dennoch Rituale durchführen, egal ob in der eigenen Wohnung oder nicht. Das ist gefährlich.


Was meinst du, muss man bei jeder Art von Ritual solche Vorsicht walten lassen?
Sind weniger mächtige Rituale weniger "gefährlich" in dem Sinne, dass etwas negatives durchdringen kann?
Muss man festlegen, was nicht durchkommen kann oder ziehst du eine Art All-round-Schutzzauber? Fürchtest du, dass der Zauber auf dich zurückfällt oder etwas Fremdes, das sich "anschleicht"?
Würde mich mal interessieren, weil ich kaum mit Schutzzaubern arbeite. Vielleicht bei wirklich großen Ritualen, aber nicht bei jedem.

Danke schonmal im Vorraus Smilie

Weatherwax
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 08.02.2010, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Bei diesem Thema scheiden sich die Geister. Ich aber für meinen Teil bin durchaus der Meinung, dass man bei wirklich jedem Ritual einen Schutzkreis ziehen sollte. So harmlos ein Ritual auch sein mag, es gibt genug Wesenheiten, die sich hier und da Scherze erlauben wollen. In manchen Fällen können auch Foppgeister vorbei schneien um jemanden zu ärgern. Deshalb bin ich für einen Schutzkreis, auch wenn die Wohnung schon einen Schutz besitzt. Letztenendes muss das aber jeder für sich wissen. Ich ziehe immer einen Winken
Nach oben
Weatherwax
Gast





BeitragVerfasst am: 09.02.2010, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Stormeagle hat Folgendes geschrieben:
Letztenendes muss das aber jeder für sich wissen. Ich ziehe immer einen Winken


Eigentlich ist das nur nachvollziehbar, dass ein Schutz, wie auch immer er ausgeführt wird, sinnvoll ist. Womit man sich auch beschäftigt, es wird niemals ganz unter der eigenen Kontrolle sein und man kann leider nicht jedem Wesen blindes Vertrauen schenken.
Vielleicht fang ich auch mal mit Schutzzaubern an, nur der Schutzkreis an sich gefällt mir nicht so sehr ...

lg Weatherwax Winken
Nach oben
Aurora Alba
Gast





BeitragVerfasst am: 19.02.2010, 03:05    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst auch versuchen deinen persönlichen Schutz hoch zu fahren, wenn du Rituale machst.
Natürlich wäre ein Schutzkreis das Beste, aber wenn du es net magst^^
Stell dir vor, du siehst dich in deinem Zimmer sitzend und dann wie du von goldenem Licht geflutet wirst und sich dann von deinem Kopf an eine Art Schutzfilm bildet, die über deinen Körper läuft, bis er dich völlig einschließt. Danach visualisierst du, wie jemand dich angreift und der Angriff abprallt und zurück zum Angreifer fällt Smilie
Zusätzlich kannst du Lorbeerblätter in deinen Zimmerecken verteilen und einmal die Woche mit Drachenblut und Weihrauch deine Wohnung räuchern^^

Liebste Grüße Rora
Nach oben
Weatherwax
Gast





BeitragVerfasst am: 19.02.2010, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe jetzt mal einen quasi Schutzkreis aus ein paar Kerzen benutzt und war von dem Ergebnis wirklich beeindruckt.
Es kam mir so vor, als könnte ich die Magie viel besser bündeln und auf das konzentrieren, was ich mit ihr vor hatte. Es war nicht nur ein Schutzzauber, sondern auch ein Zauber der verhindert, dass ungewollt etwas aus dem Kreis entweicht - wie Delian gesagt hat.
Hätte ich nicht gedacht. Smilie Aber danke für die Tips.

Liebe Grüße
Weatherwax
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 19.02.2010, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Schön, das du auch gleich eine solche Veränderung gespürt hast.
Ich sage am Schluss des Aufbaus immer:

Du großer, mächtiger Kreis, sei meine Grenze
Halte die Kraft fest, die ich bündle in dir.
Nach oben
Weatherwax
Gast





BeitragVerfasst am: 19.02.2010, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Gottseidank lernt man niemals aus. Smilie
Nach oben
Amanita-Fee
Gast





BeitragVerfasst am: 21.02.2010, 01:51    Titel: Antworten mit Zitat

@ Weatherwax

Hey, was Du da von Terry Pratchett schreibst, gefällt mir. Smilie

Ist aber schön, dass Du dennoch einen "Schutzkreis" ausprobiert hast und dass dieser Dir dabei hilft, Deine Kräfte zu bündeln. Ob Du diesen nun als Schutz- oder nur als Konzentrationskreis betrachtest beziehungsweise aufbaust, bleibt ja Dir überlassen. Jedem nach seiner Fasson. Winken


@ Stormeagle

Ja, Du hast Recht, da scheiden sich die Geister. Ich will Dich jetzt auch nicht von meiner Sicht der Dinge überzeugen. Aber ich schreibe einfach mal, wie ich zu meiner Ansicht komme:

Vor ca. 9/ 10 Jahren begannen mich meine medialen Wahrnehmungen zu überrennen. Ich würde nicht sagen, dass ich so viel sensibler als andere Menschen wäre. Mehr war es so, dass meine innere Struktur sehr „offen“ war. Also so offen, dass fremde Energien einfach so in mich hineinströmen konnten. Hm… ich weiß echt nicht, wie ich dies besser beschreiben sollte. Jedenfalls hatte ich im Laufe der Jahre jede Menge ausprobiert. Auch diverse Schutzzauber und andere Schutzvorrichtungen. Aber was wie und wogegen ich auch „Schutz“ aufbaute, es gab immer etwas, an das ich selbst nicht gedacht hatte oder welches einfach den „universell“ gedachten Schutz unterlaufen ist. Eben in den Momenten, in denen ich doch einmal etwas näher hinschaute. Mit den Augen rollen

Wie auch immer. Letztendlich brachte es deutliche Besserung, an meiner eigenen Struktur zu feilen. Dies habe ich geschafft – beziehungsweise schaffe ich noch – in dem ich häufiger Mal voll in die Präsenz gehe. D.h. in ganz einfachen Alltagssituationen mit meiner Aufmerksamkeit meinen ganzen Körper ausfülle, bis in jede einzelne Zelle und ganz bewusst Dinge tue. Z.B. ganz bewusst Wasser in den Wasserkocher schütte, anstelle, den Becher aus dem Schrank hole… u.s.w. Ganz bewusst jeden Schritt des Teekochens vollziehen und eben erst an den nächsten Schritt denken, wenn der aktuelle Schritt vollendet ist. Manche Blockaden lösen sich dabei wie von selbst. Es ist quasi wie ein Training, um voll und ganz da zu sein. Und so ganz nebenbei verbessert sich dabei auch meine alltägliche Grundstruktur. Wird in sich geschlossener. Kommt mehr ins Fließen. Allein dadurch werde ich schon nicht mehr so von den Dingen übermannt. Und wenn etwas mehr kommt, kann ich immer noch ganz bewusst ins Ki gehen. Eben so, dass ich Dinge zwar wahrnehme, aber nicht in mich aufnehme.

Früher oder später kam es dann auch zu Begegnungen mit Wesenheiten, die mir nicht unbedingt freundlich gesonnen waren. Und auch dabei stellte ich fest, dass es wesentlich wirkungsvoller ist, mich auf meine innere Struktur, auf meine innere Stärke, mein Sein – oder wie auch immer man es nennen mag – zu konzentrieren. Ins Ki zu gehen ist nach meinen Erfahrungen jedenfalls wesentlich wirkungsvoller als jeder Schutzzauber, Schutzschirm, Schutzkreis.

Jedenfalls hat dieses „ins Ki gehen“ auch sehr viel mit Ur-Vertrauen zu tun. In dem Moment, wo ich meine, ich müsste mich gegen irgendwas schützen oder sogar einen Schutzkreis ziehen, ist da eben kein 100 % iges Vertrauen und ich bin draußen. Dies ist aber gefährlicher als auf einen Schutzkreis zu verzichten und einfach ganz ins Ki zu gehen. Der Schutzkreis oder mein mangelndes Vertrauen ziehen eher noch üble Geister an.
Und dann kommt noch hinzu, dass ich persönlich einen Schutzkreis als Einschränkung meiner „Bewegungsfreiheit“ empfinde. – Und damit meine ich nicht nur die physische Bewegungseinschränkung. – Dies passt mir natürlich so ganz und gar nicht in den Kram, da ich ein sehr freiheitsliebender Mensch bin. Aber im Ki bin ich ja frei.

Oder versuchen wir eine Analogie mit dem Schwertkampf. Der Schwertkampf erfordert auch Mut und Entschlossenheit. Fehlt diese, kann der Kämpfer in noch so guter Rüstung stecken, er wird seinem Gegner unterlegen sein. Ok, blödes Beispiel. Schwertkämpfer kämpfen ja dennoch gerüstet. Aber vielleicht ist so nachvollziehbar, was ich mit „Vertrauen“ meine?


Sorry, ich weiß nicht, wie ich diesen Zustand „im Ki-Sein“ noch anders beschreiben könnte. Vielleicht kann der ein oder andere, der Chakren-Mediationen oder ähnliches macht dies nachvollziehen. Es ist der Augenblick, in dem sowohl sich als auch seine Umgebung voll und ganz wahrnimmt. Ohne Abhängigkeiten.

Probleme mit elektrischen Geräten oder ähnlichem hatte ich im Übrigen noch nie. Meine Stereoanlage ist z.B. von 1998 und die hätte dann ja schon so einiges abbekommen müssen. Winken


die Amanita-Fee
Nach oben
Jazz
Gast





BeitragVerfasst am: 26.05.2010, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mal gelesen, dass Dill über der Tür aufgehängt alles fern hält was dir böses und misgunst will... (hab momentan das Problem, dass irgendjemand Nachts bei mir Klingelt und wenn ich dan runter schau is keiner mehr da... ich hab keine ahnung wers ist oder sein könnte und ich brauch unbedingt was, sowas abhält)
und
Beutelchen mit Meersalz, Pfeffer- und Senfkörnern über Türen und Fenstern sollen auch schützen...
Ich bin ja noch nich so erfahren... deswegen wollt ich mal nachfragen ob des soweit stimmt?! Ist ja ziehmlich simpel und Preisgünstig...

liebe Grüße
Jazz
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 26.05.2010, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso sollte das nicht wirken,nur weil es nicht aufwändig und teuer ist? Wenn du das Beutelchen und den Dill entsprechend auflädst,wird es schon seine Wirkung tun.So verhält es sich mit den meisten Schutzmaßnahmen Winken
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 28.05.2010, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben,


Wenn ich erlich bin habe ich mich noch nie geschützt, wenn ich ein Geistigen Zauber auf der Ebenne gesprochen habe. Und dann habe ich gleich auch eine Frage an euch :!: , sollte ich mich schützen wenn ich auf der Ebenne ein Zauber Ausspreche :?: .



Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 28.05.2010, 00:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde,man sollte sich grundsätzlich bei Ritualen immer schützen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Rituale und Zauber Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von