The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mein eigenes erstes kleines Schutzritual
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Rituale und Zauber
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Astralwalker
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 20:55    Titel: Mein eigenes erstes kleines Schutzritual Antworten mit Zitat

Hallo Liebe Mitglieder,
ich werde Euch heute mein kleines Schutzritual vorstellen.

Dieses Schutzritual wendet sich an den Gott Eshu. (in Voodoo Kreisen bekannt) Wichtig ist, das es an einem Mittwoch gemacht wird. Da Eshu zum Planet Merkur gehört. Zum Räuchern wird Drachenblut genutzt, (aufpassen ziemlich schwarzer Rauch) als Symbol für dieses Ritual benutze ich folgendes:(hab kein anderes bei google gefunden aber hauptsache man sieht das Symbol).
Bild wegen Fremdverlinkung entfernt
Für dieses Symbol habe ich mir eine Schale aus Lehm gebaut, in der Mitte ist das oben zusehen Symbol eingraviert. In der Schale wird dann auch geräuchert.

Man setzt sich im Schneidersitz auf den "Boden" vor die Schale und fängt an zu Räuchern und sagt dann:
__________________________________________
Ago Ellegua Eshu,
Gott Eshu, schütze meinen Geist, meinen Körper und meine Familie.
Verwehre jedem den Zutritt zu mir, der böses mit sich bringt.
Lass mich Nachts beruhigt schlafen und Tags gebe mir Schutz bei meiner Arbeit damit ich Sie mit aller Kraft nachgehen kann.

Gracias Eshu.
__________________________________________

Jetzt wird gewartet bis das Drachenblut aufhört zu räuchern
und kann weiter seinen Alltag leben.

(Ihr könnt Euch auch noch einen Schutzkreis ziehen um Euch abzusichern)

So das war mein kleines Ritual. Smilie

Mit freundlichen Grüßen
-Marko-
Nach oben
aidah
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

jetzt mal ganz vorsichtig gefragt: ist das ein schwarzes ritual? wenn das ein voodoo- ritual sein sollte, müsste dann nicht dringend ein schutzkreis gezogen werden? sonst doch viel zu gefährlich. schwarze götter machen nix umsonst, wenn du dich nicht schützt.
also in den schutzkreis eine weiße kerze und außen eine schwarze?
so mache ich das - für alle fälle.

ich habs mir aber mal eben geklaut, wenn du nichts dagegen hast.
ich kenne drachenblut nur für liebesräucherungen, deshalb nutze ich es nicht. aber wenn das dann auch noch müffelt?

aidah
Nach oben
Astralwalker
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hi aidah Smilie

Voodoo besteht nicht nur aus schwarzer Magie, es kommt darauf an wie man damit umgeht. Ich will nichts falsches sagen aber es gibt bestimmt viele Menschen die sich mit Voodoo beschäftigen damit Sie anderen Menschen etwas antun können, dazu sage ich aber nur, alles hat seinen Preis. Ich beschäftige mich bei Voodoo nicht nur mit schwarzer sondern auch mit weißer Magie. Es ist alles eine Sache der Ausführung bzw. der Kombination und was man anstellen möchte.

Ich fühle mich mittlerweile den Voodoo Göttern so verbunden das ich den Schutzkreis bei Voodoo Ritualen schon lange nicht mehr ziehe.
Aber da ich davon ausgehe (ich weiß es nicht) das Du dich damit nicht auskennst, solltest Du einen Schutzkreis ziehen.

Und das Ritual darf jeder verwenden, darum habe ich es hier ja geposted Winken

LG

- Marko -
Nach oben
aidah
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

du hast recht, ich kenne mich mit voodoo nicht aus. in meinem bds steht darüber zwar eine menge (geklautes) drin, eigene erfahrungen habe ich damit noch nie gemacht. interessant ist es allemal. ich beschäftige mich seit einiger zeit mit schwarzer magie. aber wie gesagt fast nur theoretisch und aus neugier. ich habe es einmal versucht und es ist auch gelungen. ich hatte mich sehr lange darauf vorbereitet - gerade der spruch muss idiotensicher und eindeutig sein. es erscheint mir trotzdem so heikel...
voodoo stelle ich mit schwarzer magie fast auf eine stufe, weil man dabei sehr vorsichtig sein muss.

aidah
Nach oben
Astralwalker
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann eine Sache aber nicht mit einer anderen Sache auf eine Stufe stellen wenn man es nicht ausprobiert hat Winken
Man muss nicht nur bei schwarzer Magie oder Voodoo aufpassen, Selbst bei Weißer Magie oder Reiki kann auch mal etwas ganz gewaltig nach hinten losgehen Winken

@ Ashmodai: Sry wegen Fremdverlinkung, hab das voll vergessen.
Ich hoffe Du verzeihst mir. Herz


LG
-Marko-
Nach oben
aidah
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

nein, ich sage nicht, dass auch du beides auf eine stufe stellen sollst. ich tue es für mich, weil mir beides noch sehr unbekannt und schwierig ist. es steht auf fast einer stufe, weil es für mich noch nicht durchschaubar und leicht ist. ich habe vor unbekanntem lieber ein bissel mehr respekt.
mit weißer magie kenne ich mich gut aus, damit bin ich sicher. was nicht heißen muss, dass ich sorglos damit umgehe. denn auch hier gibt es immer wieder neue anregungen und sichtweisen, die man wie du schon sagtest, nach hinten losgehen können.

aidah
Nach oben
aidah
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

nei-ene!!!
ich stelle es nicht wirklich gleich!!! (raufe mir die haare)
für MICH ist es nur gleichermaßen schwierig und etwas furchteinflösender, als weiße magie. das eine kenne ich gut, das andere behandele ich mit viel größerer ehrfurcht, weil gefährlicher - wenn auch nur für mich persönlich, weil ich im umgang damit sehr unsicher bin. auf diesem gebiet bin ich anfänger, weil ich mich gerade erst theoretisch damit befasse. - ich lese erst viel darüber, kann aber noch nix.

aidah
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gehen die Haare, weil mein Beitrag weg ist. Hngh
Das ist der dritte heute von mir, der "gefressen" wird, glücklicherweise aber der einzige hier. Hmmmm....
Nach oben
Astralwalker
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mich auch schon gewundert wo dein Beitrag hin ist Häh?
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 14.05.2012, 07:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hätte ja gerne noch eine Erklärung zum Ritual: Wer ist dieser Gott? Und was genau bedeutet die Anrede, die Du benutzt?
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 14.05.2012, 11:00    Titel: Re: Mein eigenes erstes kleines Schutzritual Antworten mit Zitat

Kurze, nicht böse gemeinte Kritik

Astralwalker hat Folgendes geschrieben:
den Gott Eshu. (in Voodoo Kreisen bekannt)


Zu den Voodoo-Kreisen. Im Voodoo wäre es wenn dann Papa Legba, der Herr der Kreuzwege.
Eshu (auch Eleggua, Elegba, Eshú) wird in dieser Form im Santeria (Kuba) und Candomblé (Brasilien) verehrt. Er hat dort zwar in etwa die gleichen Aufgaben wie Papa Legba im Voodoo und wird unter anderem am Beginn von Ritualen gerufen um die Schranke zum Reich der Orisha (bzw. Loa im Voodoo) zu öffnen und den Kontakt zu ihnen herzustellen. Die beiden sind sie zwar Grundsätzlich ähnlich in der Wirkungsart unterscheiden sich aber in einigen Aspekten, Mythen und Überlieferungen.
Die Verabschiedung Gracias passt auch eher zum Santeria, im (Haitianischen) Voodoo würde man eher etwas auch Kreolisch oder Französisch wählen

Kann es sein das du das Voodoo Buch von Heike Owusu als Infoquelle nutzt? In dem wird Voodoo, Santeria und Co. auch bunt zusammengewürfelt. Musste bei deinem Text gleich an das Buch denken.

Das Ritual selbst finde ich aber ganz schön, vor allem das mit der selbstgebauten Lehmschale. So was find ich immer ganz toll wenn man selbst Kreativ wird bei so was und "basteln" kann. Smilie
Nach oben
Astralwalker
Gast





BeitragVerfasst am: 14.05.2012, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ja mit dem Buch hast du wohl recht =)
Es ist sehr schön geschrieben und bringt einem zum nachdenken.
Ich habe das Wort Gracias ausgewählt weil ich Spanisch eine sehr schöne Sprache finde, somit kann ich den Göttern zeigen das ich auch für viele andere Sachen offen bin Smilie
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 14.05.2012, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja, zum Nachdenken hat es mich weniger gebracht. In meinen Augen sind zum Thema nur die Bücher schlechter bei denen gleich eine Voodoopuppe für den Lehrer oder den Chef mitgeliefert wird.
Voodoo, Santeria, Zeremonielle Magie, Wicca und was man sonst noch findet zusammenwerfen, alles komplett aus dem Zusammenhang gerissen und dann Voodoo drauf geschrieben finde ich eigentlich nur lachhaft
Nach oben
Astralwalker
Gast





BeitragVerfasst am: 14.05.2012, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Das stimmt wohl. Ich finde es allgemein Schade das die "meisten" Menschen Voodoo mit schlechtes in Verbindung setzen. Kennst noch gute Bücher über Voodoo? Würde mich brennend interessieren Smilie
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 14.05.2012, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

http://hexengemeinde.de/viewtopic.php?t=20357

Letzer Beitrag, Quell- und Literaturangaben Winken

Und Marco Bergmann - Der Voodoo des Bokor Marco, eigentlich in meinen augen das beste deutschsprachige Voodoobuch Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Rituale und Zauber Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von